Methoden

Hier finden Sie sämtlichen Informationen für die einzelnen Behandlungsmethoden. Diese werden Ihnen in einem vorangehenden Beratungsgespräch detailliert für Ihre spezifische Fragestellung erklärt. Professionalität ist unsere Stärke – fragen Sie uns.

Laser

In der ästhetischen Dermatologie gibt es zahlreiche Einsatzgebiete für Laserbehandlungen. Kreyden Ästhetik verfügt über sämtliche Lasersysteme um jegliche Veränderung korrekt und effizient anzugehen. Mittels IPL-Technologie werden unerwünschte Haare (Epilation) entfernt, Gesichtsrötungen oder Blutschwämmchen, sowie Pigmentflecken behandelt. Zudem eignet sich dieses System hervorragned für eine allgemeine Auffrischung des Gesichtes (Rejuvenation).

Für die Entfernung von  frei abstehenden Fibromen im Gesicht kommt der CO2-Laser zur Anwendung. Mit dieser Technik sind nahezu narbenfreie Entfernungen ästhetisch störender Knötchen realisierbar.

Mit dem Erbium-YAG-Laser lassen sich Aknenarben, Dehnungsstreifen und unschöne Narben sowie Fältchen an Mund und Augen schonungsvoll beheben.

Bei Kreyden Ästhetik sind ausschliesslich modernste Geräte im Einsatz. Alle Behandlungen werden ärztlich begleitet und nachkontrolliert. Im seltenen Fall einer unerwünschten Wirkung können Sie auf umgehende fachärztliche Betreuung bei Kreyden Dermatologie zählen. Machen Sie keine Experimente und verlassen Sie sich auf uns.

Laser, welche zur Anwendung kommen

  • IPL (Intensed Pulsed Light): Palomar 500 IPL
  • Fraktionierter ablativer Laser: Palomar 500 Erbium-YAG
  • Abtragender Laser: Novapuls CO2-Laser

Botulinum (Botox)

Mit Botulinum* werden mimische Falten behandelt. Die Sicherheit dieser Substanz ist in zahlreichsten wissenschaftlichen Publikationen belegt. Das Hauptanwendungsgebiet ist das obere Gesichtsdrittel, also die Behandlung der Zornesfalten im Augenzwischenbereich (Glabella), der Sorgenfalten der Stirne sowie die Lachfältchen an den äusseren Augenwinkeln.

Wenige Tage nach der verhältnismässig einfachen Behandlung verringern sich die störenden Falten und hinterlassen ein ebenmässiges Aussehen. Ihr entspannter, ausgeruhter und frischer Gesichtsausdruck kehrt zurück. So einfach ist das.

Die von der Praxis Methininserhof angebotene Behandlung des unteren Gesichtsdrittels ist aufgrund der komplexen Interaktionen der mimischen Muskulatur anspruchsvoll. Diese Behandlung wird von ausgewiesenen Experten der Praxis vorgenommen. Von erfahrener Hand können z.B. störende Hamsterbäckchen, Pflasterstein-Kinn, hängende Mundwinkel oder der Truthahn-Hals ästhetisch angegangen werden. Mittels Botulinum-Injektionen kann bei richtiger Indikation auch ein gewisses Lifting erzielt werden.

Je nach Ausprägung der Faltenbildung empfiehlt sich eine Kombination von Botulinum mit einer Filler-Augmentation.

*Botox/Vistabel ist von Swissmedic zur Behandlung von mittelschweren bis schweren Glabellafalten bei Erwachsenen zugelassen. Andere Indikationen entsprechen somit einem «Off-Label-Use».

Filler

Mit Fillern werden statische Falten behandelt. Heutzutage ist Hyaluronsäure der Filler mit der grössten Akzeptanz weltweit. Der Grund dafür liegt in der absolut problemlosen Verträglichkeit des im natürlichen Organismus vorkommenden Stoffs. Die Sicherheit dieser Substanz ist in zahlreichsten wissenschaftlichen Publikationen belegt.

Hyaluronsäure wird dort eingesetzt, wo Volumen fehlt. So können einerseits tiefere Falten unterfüttert werden wie beispielsweise tiefe Glabella- oder Nasolabialfalten. Andererseits lassen sich auch strukturelle Defizite ausgleichen wie z.B. Hamsterbäckchen und Volumenmangel im Wangenknochenbereich. Daneben eignet sich Hyaluronsäure auch zur Lippenaugmentation oder zur Behandlung von faltigen hängenden Ohrläppchen, die keinen Halt mehr für den Ohrschmuck bieten.

Injiziert man oberflächlich nicht-vernetzte Hyaluronsäure versetzt mit Spurenelementen und wichtigen Nährstoffen für die Haut, so sprechen wir von der sogenannten Meso-Therapie. Dabei geht es mehr um eine vollumfängliche und lang anhaltende Vitalisierung der Haut und weniger um sichtbare Volumenveränderungen. Möchte man auch strukturelle Ergebnisse erzielen, so empfiehlt sich ein Meso-Peel.

Werden Falten und Volumendefizite des gesamten Gesichts behandelt und die Therapie zusätzlich mit Botulinum ergänzt, reden wir von «Soft-Face-Sculpturing» – einer Entwicklung von Kreyden Ästhetik. Wir behandeln Ihr Gesicht wie eine Skulptur.

Peeling

Wir unterscheiden oberflächliche von mitteltiefen und tiefen Peelings. Oberflächliche Peelings werden mit Frucht- oder Glykolsäure durchgeführt. Damit erzielen wir eine allgemeine Auffrischung des Teints, wie Verfeinerung der Hautstruktur und Behandlung von unreiner bzw. fettiger Haut. Am Behandlungstag tritt eine kaum merkbare Gesichtsrötung auf, gefolgt von einem minimalen Abschäleffekt am Folgetag.

Mitteltiefe Peelings werden mit Trichloressigsäure 15 bis 25 % (engl. trichloroacetic acid = TCA) vorgenommen. Reife Haut wird mit dieser Methode verjüngt. Feine Fältchen, oberflächliche Pigmentflecken und milde Strukturveränderungen wie Orangenhaut werden dadurch in einer Sitzung effektiv behandelt. Aufgrund der circa zwei Tage dauernden Entzündungsphase wird diese Behandlung auch als Weekend-Peel bezeichnet.

Tiefe Peelings sind bei fortgeschrittener Hautalterung (aktinische Elastose und tieferreichende Pigmentverschiebungen) indiziert. Mittels TCA 35 % resp. Phenol können vertikale Oberlippenfalten (Smokerlines) oder lästige Unterlidfältchen effektvoll und permanent geglättet werden. Wird mit dieser Methode das ganze Gesicht behandelt, kann ein erstaunlicher Lifting-Effekt erzielt werden. Aufgrund der strukturellen Tiefenwirkung ist allerdings mit einer längeren Downtime zu rechnen.

Für ein optimales Resultat kombinieren wir bei Kreyden Ästhetik mitteltiefe und tiefe Peels an diversen Gesichtspartien. Wir sprechen vom Mosaik-Peeling.

Unter Meso-Peel verstehen wir die Kombination von oberflächlichem Peeling mit multiplen Injektionen nicht vernetzter Hyaluronsäure sowie Spurenelementen und Nährstoffen (Vitamine, Aminosäuren, Mineralien).

Tiefenwirkung mit Effekt.

naloo
Praxis Methininserhof
Dr. med. Oliver Ph. Kreyden, Dermatologie FMH