Chirugie

Sowohl kosmetisch störende gutartige Hautveränderungen (Fibrome, Muttermale usw.) können effektiv und praktisch narbenfrei mittels abtragendem CO2- oder Erbium-YAG-Laser entfernt werden. Bösartige Tumore (Basaliom, Spinaliom, Melanom), aber auch gutartige Geschwülste (pigmentiertes Muttermal, Histiocytom, Atherom, Fibrom, Naevus sebaceus usw.) werden in der dermatologischen Chirurgie durch verschiedene Techniken entfernt.

Bei Kreyden Dermatologie wird auf ein ästhetisch korrektes Operationsresultat grossen Wert gelegt. Dank der langjährigen chirurgischen Ausbildung von Dr. med. Kreyden und der Spezialisierung auf ästhetische Dermatologie sowie stetige Weiterbildung im Gebiet der Dermatochirurgie ist dies gewährleistet.

Bei Kreyden Dermatologie werden auch grössere Tumor-Operationen (Lappenplastiken, Verschiebeplastiken, Hauttransplantationen) im Gesicht und an anderen Stellen des Körpers mit grösster Sorgfalt durchgeführt. Wenn nötig wird vor einem Eingriff die Diagnose durch eine vorangehende Biopsie gesichert. Jeder Eingriff wird nach strengen Kriterien geplant und von einem erfahrenen Team durchgeführt. Nachkontrollen werden dem Eingriff entsprechend durchgeführt. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Hausarzt ist gewährleistet.

Zusätzlich zur Tumorchirurgie bietet Kreyden Dermatologie auch kleinchirurgische Eingriffe an

  • Operative Entfernung von gut- und bösartigen Hauttumoren und Muttermale
  • Curretage (Abkratzung) von oberflächlichen gutartigen Tumoren oder Präkanzerosen (Krebsvorläufer)
  • Elektrokauterisation (Gewebszerstörung durch Verbrennung) von Hauttumoren oder kleinen oberflächlichen Gefässen (Telengiektasien, Spider naevi)
  • Kryotherapie (Gewebszerstörung durch Kältebehandlung mit flüssigem Stickstoff) von Präkanzerosen, gut- und bösartigen Hauttumoren (v.a. Basaliom), Warzen sowie Alters- und Pigmentflecken
  • Dermojet-Behandlung (intracutane Medikamentenverabreichung) bei verschiedenen Hauterkrankungen, z.B. Keloiden
naloo
Praxis Methininserhof
Dr. med. Oliver Ph. Kreyden, Dermatologie FMH