Dr. med. Oliver Ph. Kreyden

Spezialarzt für Dermatologie & Venerologie FMH

Allgemeinmedizinische Ausbildung

  • Medizinstudium, Staatsexamen sowie Dissertation in Basel
  • Forensische Medizin am Gerichtsmedizinischen Institut in Basel, Dr. med. Dr. med. dent. O. Jakob
  • Innere Medizin am Spital Breitenbach, Dres. med. H. Zeugin und F. Rappo

Chirurgische Ausbildung

  • Chirurgie plasticien et reconstructive, Centre Hospitalier Universitaire, Bordeaux, Prof. J. Baudet
  • Spital Aarberg, Dr. med. Christian Klaiber
  • St. Clara Spital, Basel, Prof. Dr. med. Peter Tondelli

Dermatologische Ausbildung

  • Dermatologie und Allergologie, Universitätsspital Zürich, Prof. Dr. G. Burg und Prof. Dr. B. Wüthrich
  • Zürcher Höhenklinik Davos-Clavadel, Prof. Dr. med. B. Wüthrich

Dermatologische Aktivitäten

  • Aufbau und ehemalige Leitung der 1. Schweizerischen Hyperhidrose-Sprechstunde an der Dermatologischen Klinik des Universitätsspitals Zürich
  • European Consultant for botulinum toxin treatment in hyperhidrosis
  • Gründer und seither Präsident der SGEDS (Swiss Group of Esthetic Dermatology and Skincare)
  • Vizepräsident der ESCAD (European Society of Cosmetic and Esthetic Dermatology)
  • Gründer der ersten Hyperhidrose-Sprechstunde der Schweiz am Universitätsspital In Zürich (USZ) und Weiterführung in der Praxis Methininserhof.
    Kreyden Hyperhidrose
  • Gründung und Leitung einer ästetisch-dermatologischen Sprechstunde mit Entwicklung verschiedenster aesthetischer Therapie-Verfahren.
    Kreyden Aesthetics
  • Ausbau der dermatochirurgischen Tumorchirurgie mit Durchführung von ästhetisch rekonstruktiven Lappentechniken. Einrichtung einer Dermatochirurgischen Sprechstunde.
    Kreyden Dermatologie

Wissenschaftliche Ehrungen

  • Posterpreis Schweiz. Chirurgischen Gesellschaft, Lugano 1995, für die Arbeit «11 Fälle von analem M. Bowen»
  • 2nd Professor Hans Storck Scientific Award 1997 zusammen mit C. Akdis et al.

Mitgliedschaften

  • Ärztegesellschaft Baselland
  • SGDV (Schweiz. Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie)
  • SGEDS (Swiss Group for esthetic Dermatology & Skincare)
  • DDG (Deutsche Dermatologische Gesellschaft)
  • EADV (European Academy of Dermatology and Venereology)
  • ESCAD (European Society of Cosmetic and Aesthetic Dermatology)
  • AAD (American Academy of Dermatology)
  • E.E. Zunft zur Safran
  • fmCh (Verband chirurgisch tätiger Ärzte)
  • SGLM (Schweiz. Gesellschaft für Laser Medizin)
  • IACD (International Academy of Cosmetic Dermatology)
  • ISDS (International Society of Dermatologic Surgery)

Nach dem Medizinstudium in Basel, durchlief Dr. Kreyden eine chirurgische Aus- und Weiterbildung bis er kurz vor dem Facharzt-Titel auf das Fachgebiet der Dermatologie wechselte. Während seiner Ausbildung zum Facharzt Dermatologie am UniversitätsSpital Zürich beschäftigte er sich intensiv mit dem damals noch wenig bekannten Botulinumtoxin in der Behandlung des vermehrten Schwitzens (Hyperhidrose). Er gründete die erste Hyperhidrose-Sprechstunde der Schweiz und leitete diese über Jahre.

Nach der Eröffnung der Praxis Methininserhof in der Nähe von Basel beschäftigte er sich neben der klassischen Dermatologie zunehmend mit den dermatologischen Teilgebieten der Dermatochirurgie sowie der ästhetischen Dermatologie. In dieser Tätigkeit  werden Botulinumtoxin zur Glättung von mimischen Falten, Hyaluronsäure als Gewebefiller zur Volumensubstitution bei statischen Falten, Laser und Peelings angewandt. Dr. Kreyden publizierte zahlreichste wissenschaftliche Arbeiten im Bereiche der Hyperhidrose und der ästhetischen Dermatologie, ist Buchautor und regelmässig eingeladener Vortragender an internationalen Kongressen für ästhetische Dermatologie.

Er ist ein regelmässiger Instruktor an Workshops und Training-Kursen im In- und Ausland im Gebiet der ästhetischen Dermatologie und Mitglied resp. Boardmember verschiedener internationaler Gesellschaften. 2008 gründete er die Swiss Group of Esthetic Dermatology und Skincare (SGEDS) und präsidiert diese Gesellschaft seither. Er erhielt 2007 den „Who-is-Who“-Award für seine wissenschaftliche Arbeit im Gebiet der Dermatologie und der ästhetischen Medizin und ist seither gelistet.

2014 wird Dr. med. Oliver Ph. Kreyden Präsident, der ESCAD, der grössten Europäischen Gesellschaft für ästhetische Dermatologie. Unter seinem Präsidium wird die Gesellschaft tiefgründig umstrukturiert und modernisiert werden.

naloo
Praxis Methininserhof
Dr. med. Oliver Ph. Kreyden, Dermatologie FMH